In den ersten beiden Novemberwochen – vom 31.10. bis 12.11.2020 – findet in den gemeinsam genutzten Räumen zweier freikirchlicher Gemeinden – einem ehemaligen Architektenbüro, etwa 250 m vom Marktplatz Teltow entfernt – eine Bibelausstellung statt. 

Es handelt sich um eine Wanderausstellung, in der kostenlos über Geschichte und Inhalt der Bibel informiert wird.

Durch Führungen können Gruppen möglichst passend für ihre Interessenlage begleitet werden – Führungen können hier gebucht werden. Bis Schulklassenstärke können Gruppen von Jung bis Alt in der Cafeteria bei Tee und Gebäck noch Fragen klären, Bastelanregungen bekommen, eine alte Druckerpresse inspizieren und bedienen oder in jahrhundertealten Büchern blättern.

Die Eröffnungsfeier am Reformationstag begleitet der Bürgermeister von Teltow mit einem Grußwort. Abends ist Gelegenheit, jeweils einem Gast aus dem Kreis regionaler Verantwortungsträger zuzuhören. Sie sprechen jedoch nicht in ihrer Amtsautorität sondern ganz persönlich über das Woher und Wohin ihres Lebens. Alle Referenten haben dasselbe Thema: “Was die Bibel mir bedeutet”. Dabei wurde weitgehend darauf verzichtet, Gäste aus kirchlichen Berufen um ein Referat zu bitten, um deutlich werden zu lassen, dass die Bibel für jedes Leben und für jeden Beruf etwas zu sagen hat.

Zum Teil finden diese Vorträge im Rathaussaal statt.